Fremdkapital

Fremdkapital sind Finanzmittel, die einer Bank für eine begrenzte Zeit überlassen werden. Für die Überlassung des Geldes muss die Bank Zinsen zahlen. Das Fremdkapital steht auf der Passivseite der Bilanz.

Bei SCHUL/BANKER besteht es aus Verbindlichkeiten gegenüber Banken, Verbindlichkeiten gegenüber Kunden (Spareinlagen, Sichteinlagen, Termineinlagen), Schuldverschreibungen und – falls nötig – Notkrediten. Das Fremdkapital nutzen die Banken z.B. für die Vergabe von Krediten.

Bilanz im Planspiel

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.