Preisverleihung

Das sind die Gewinner von SCHUL/BANKER 2017


1.Preis

GMB (German Modern Bank), Gymnasium Lohne
Anke Papke (Direktorin, Bankenverband), Iris Gleicke (Staatsekretärin bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie), Louis Arlinghaus, Jessica Rifel, Jürgen Schiering (Schulleiter), Ramy Azem, Dr. Michael Kemmer (Hauptgeschäftsführer, Bankenverband), Paul Berens, Ralf Overberg (Lehrer).


 

2. Preis

Leprechaun Bank, Gymnasium Brunsbüttel

Anke Papke (Direktorin, Bankenverband), Iris Gleicke (Staatsekretärin bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie), Saskia Urbanek, Fin Lukas Schmidt, Jens Steinfeld (Lehrer), Lina Schneider, Dr. Michael Kemmer (Hauptgeschäftsführer, Bankenverband).


3. Preis

Investmentbanking Sachsen-Anhalt Süd AG, CJD Christophorusschule Droyßig

Anke Papke (Direktorin, Bankenverband), Iris Gleicke (Staatsekretärin bei der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie), Paul Schwetlick, Patrice Rossol, Sarah Otter, Olaf Staake (Lehrer), Christian Schmutzler, Kilian Schulze, Dr. Michael Kemmer (Hauptgeschäftsführer, Bankenverband).

 

3. April 2017 – Aufgepasst, hier kommt der Nachwuchs! Das Team der GMB (German Modern Bank) vom Gymnasium Lohne gewinnt den 1. Platz bei SCHULBANKER, dem Planspiel des Bankenverbandes. Mit einer Spitzen-Bilanz erspielten sich die Leprechaun-Banker des Gymnasiums Brunsbüttel den 2. Platz. Den 3. Rang belegte das Team Investmentbanking Sachsen-Anhalt Süd AG der CJD Christophorusschule Droyßig.

Das spannende Finale der 20 besten Teams war am Wochenende live in Potsdam ausgetragen worden. Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, zollte den Finalisten auf der Preisverleihung in Berlin seine Anerkennung: „Alle Teams dürfen sich als Sieger fühlen. Sie haben sich über Monate engagiert. Sie haben neben Spaß und Begeisterung auch Siegeswillen und Unternehmergeist gezeigt. Sie alle können stolz auf Ihre Leistung sein.“ Es sei ihm „ein wichtiges Anliegen, dass junge Menschen schon während der Schulzeit mit wirtschaftlichen und finanziellen Themen konfrontiert werden“, so Kemmer weiter. „Dies geschieht häufig im Unterricht, aber an vielen Schulen nicht häufig genug. Deswegen engagieren wir uns seit beinahe 30 Jahren für mehr ökonomische Bildung.“

Die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, Iris Gleicke (SPD), sagte in ihrer Festrede: "Projekte wie SCHULBANKER wecken bei jungen Leuten das Interesse an Wirtschaftsthemen und Wirtschaftskompetenz, und das unterstütze ich sehr. Das ist Wirtschaft zum Anfassen im besten Sinn, weil hier neben dem notwendigen Wissen die praktische Anwendung vermittelt wird – learning by doing! Auch in der Schule und Uni sollten Wirtschaftsthemen eine deutlich größere Rolle spielen. Ich wünsche mir, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Schwung aus dem Planspiel mitnehmen und weitertragen.“

Die drei besten Schülerteams gewannen Geldpreise in Höhe von 4.000, 3.000 und 2.000 Euro für ihre Schulen.

Die Fotos der Preisverleihung können Sie sich ab 15.30 Uhr auf Flickr http://www.flickr.com/photos/bankenverband/
oder http://www.schulbanker.de herunterladen.

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.