Forderungen (an Kunden)

Unter Forderungen (an Kunden) werden alle Ansprüche eines Kreditgebers gegenüber dem Kreditnehmer auf die Erbringung einer Geldleistung verstanden.

Sie stehen auf der Aktivseite der Bilanz. Die Banken haben Anspruch auf Rückzahlung des ausgeliehenen Geldes inklusive der vereinbarten Zinsen und erhalten somit aus den Forderungen an Kunden Zinserträge.

Bei SCHUL/BANKER setzen sie sich zusammen aus Dispositions-, Betriebsmittel-, Konsumenten- und Investitionskrediten. 

Bilanz im Planspiel

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.