Auszahlungen/Ausgaben

Als Auszahlung bezeichnet man alle abfließenden Zahlungsmittel. In einer Bank entstehen Auszahlungen durch Zinszahlungen für Einlagen, den täglichen Zahlungsverkehr und durch Personalaufwendungen (z.B. Gehälter).

Darüber hinaus führen auch die Zunahme des Kreditgeschäfts und der damit verbundene Abfluss der Gelder, mit denen ein Kunde eine Anschaffung oder Investition bezahlt, zu Auszahlungen. Ebenso entstehen sie durch die Abnahme des Einlagengeschäfts, indem Kunden ihre Einlagen von ihrem Konto abheben.

Auszahlungen/Ausgaben sind Begriffe aus der Liquiditätsrechnung.

Liquiditätsrechnung im Planspiel

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.